Aktuell | Aktion | Suche | Impressum
3. Prozesstag (11.09.)

> Presse zum 3.Prozesstag

> detaillierte Prozessbeobachtung

Die Geschädigte wird vernommen. Sie beschreibt den Abend. Die Verletzung. Sie sei von den Sanitätern der Demo versorgt worden. Sie schildert die chaotischen Zustände während iher Vernehmung in der Tatnacht vom 1. zum 2.Mai.

Der an der Festnahme beteiligte verdeckte Ermittler Berger wird vernommen. Er kann sich an vieles nicht erinnern. Glaubt aber, sich nicht geirrt zu haben. Auch er hat die Tat nicht direkt geshen. Die dem Angeklagten Rigo B. in der Nacht fälschlich zugeordneten Einweghandschuhe, hätten seiner Meinung nichts mit dem Vorgang zu tun, gleichwohl in den Akten vermerkt steht, diese hätten sich in der rechten Hosentasche des Angeklagten Rigo B. befunden. Nein, sie wären dem Angeklagten wohl doch nicht aus der Hosentasche gefallen. Er hätte sie wohl aufgehoben, weil sie eben mal dort lagen. 

Dem Antrag der Verteidiger, die ehemaligen Anwälte der Angeklagten als Zeugen zu vernehmen, wird stattgegeben.

 

 

       

plakat


 DER HAFTBEFEHL GEGEN YUNUS UND RIGO WURDE AM 17.12. AUFGEHOBEN!  

Der Unterstützerkreis dankt allen, die sich für Yunus und Rigo engagiert haben - den Verteidigern, den Schülerinnen und Schülern, den Lehrerinnen und Lehrern, den vielen Bürgerinnen und Bürgern aus allen Altersschichten.  

[mehr]


  DISKUSSION "Ende gut. Alles gut?" Reflexionen über eine Prozess-Farce 

Waldorfschule Mitte, 30.01.2010 um 19:00 Uhr 

[mehr]

[alle Aktionen]

 

 POLITISCHE PROZESSE

In Berliner Gerichten häufen sich Prozesse, die kontrovers diskutiert werden. [mehr]

 

 BOOKMARKS

waldorf.net

holger-niederhausen.de

themen der zeit

derFreitag

chris

annalist

utopia: berthild lorenz

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs