Aktuell | Aktion | Suche | Impressum
Zeitjung.de, 02.09.2009

Schüler wegen Mordversuch
bei Mai-Krawallen angeklagt
Prozessauftakt wegen Mordversuch
bei Mai-Krawallen

Am 1. Mai, gegen 19.45 Uhr, warfen zwei Jugendliche aus einer gewaltbereiten Gruppe einen Molotowcocktail auf Einsatzkräfte der Polizei, die am Cottbusser Tor operierten. Vier Monate nach den schweren Mai-Krawallen in Berlin-Kreuzberg müssen sich die zwei Schüler nun wegen Mordversuches an Polizisten verantworten.

Doch die Verteidigerinnen der beiden Angeklagten kontern, dass die Anklage die Falschen treffe. Es gäbe Beweisefotos die von Zeugen aufgenommen worden seien, die eine Gruppe von Werfern identifiziert, auf denen die zwei Schüler Yunus K. (19) und der damals 16-jährigen Rigo B. nicht zu sehen seien. Die zwei seien auch eher abseits der Demonstration gestanden. Die Polizei hat keine Aufnahmen vom Geschehen. Doch zwei Uniformierte wollen Yunus und Rigo als Täter erkannt haben.

Es konnten aber keine Spuren des Benzingeschosses auf deren Kleidung nachgewiesen werden.

Gerichtsverhandlungen um Mai-Gewalt laufen nach einem festgelegten Ritual ab. Sagen Polizisten aus, sie hätten die Täter genau erkannt, haben andere Aussagen oder Unschuldsbeteuerungen so gut wie keinen Wert.

Hier könnte es anders werden, da die Verteidigung von einer Fehlhaltung der Staatsanwaltschaft und Polizei ausgeht.

plakat


 DER HAFTBEFEHL GEGEN YUNUS UND RIGO WURDE AM 17.12. AUFGEHOBEN!  

Der Unterstützerkreis dankt allen, die sich für Yunus und Rigo engagiert haben - den Verteidigern, den Schülerinnen und Schülern, den Lehrerinnen und Lehrern, den vielen Bürgerinnen und Bürgern aus allen Altersschichten.  

[mehr]


  DISKUSSION "Ende gut. Alles gut?" Reflexionen über eine Prozess-Farce 

Waldorfschule Mitte, 30.01.2010 um 19:00 Uhr 

[mehr]

[alle Aktionen]

 

 POLITISCHE PROZESSE

In Berliner Gerichten häufen sich Prozesse, die kontrovers diskutiert werden. [mehr]

 

 BOOKMARKS

waldorf.net

holger-niederhausen.de

themen der zeit

derFreitag

chris

annalist

utopia: berthild lorenz

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs