Aktuell | Aktion | Suche | Impressum
20.12.2009

Die Familien und Unterstützer von Yunus und Rigo zeigen sich angesichts der Aufhebung des Haftbefehls erleichtert und froh. Die Rückkehr der beiden zu ihren Familien und in ihr soziales Umfeld war angesichts der starken Beweise für eine Unschuld der beiden überfällig.

Der Unterstützerkreis dankt allen, die sich für Yunus und Rigo engagiert haben - den Verteidigern, den Schülerinnen und Schülern, den Lehrerinnen und Lehrern, den vielen Bürgerinnen und Bürgern aus allen Altersschichten.

Renate Wegener: „Heute ist ein guter Tag für unseren Rechtsstaat. Wir sind dankbar und froh, dass Rigo und Yunus nach diesem monatelangen Albtraum die Gelegenheit bekommen, ihr Leben wieder aufzubauen. Das breite Bürgerbündnis, das sich hier für einen fairen Prozess eingesetzt hat, ist ein gutes Zeichen für unsere lebendige Demokratie, für die ein funktionierender Rechtsstaat unabdingbar ist.“

Der Großvater von Rigo, Ingo Warnke: “Es ist schlimm genug, dass die beiden im Bewusstsein ihrer Unschuld so lange in der Einzelhaft einsitzen mussten. Jetzt hoffen wir auf ein schnelles Ende des Spuks und auf eine Aufklärung der Fehler, die dazu geführt haben, dass hier dem Opfer der Tat noch zwei weitere unschuldige Opfer hinzugefügt wurden. Ich wünsche und hoffe , dass unsere Familien nun bald zur Normalität zurückkehren können.“

Die Familien und die Unterstützerinnen und Unterstützer aus Politik und Gesellschaft betonen ihre fortgesetzte Solidarität zu Yunus und Rigo und kündigen an, den Fortgang des Prozesses genau beobachten zu wollen.

Verstöße gegen die Rechtsstaatlichkeit anzuprangern, ist aus Sicht des Bündnisses eine Bürgerpflicht. Das klare Bekenntnis der Unterstützer zum Rechtsstaat schließt die unmissverständliche Absage an Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung ein.

plakat


 DER HAFTBEFEHL GEGEN YUNUS UND RIGO WURDE AM 17.12. AUFGEHOBEN!  

Der Unterstützerkreis dankt allen, die sich für Yunus und Rigo engagiert haben - den Verteidigern, den Schülerinnen und Schülern, den Lehrerinnen und Lehrern, den vielen Bürgerinnen und Bürgern aus allen Altersschichten.  

[mehr]


  DISKUSSION "Ende gut. Alles gut?" Reflexionen über eine Prozess-Farce 

Waldorfschule Mitte, 30.01.2010 um 19:00 Uhr 

[mehr]

[alle Aktionen]

 

 POLITISCHE PROZESSE

In Berliner Gerichten häufen sich Prozesse, die kontrovers diskutiert werden. [mehr]

 

 BOOKMARKS

waldorf.net

holger-niederhausen.de

themen der zeit

derFreitag

chris

annalist

utopia: berthild lorenz

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs