Bitcoin Defies Market Fears, Path to Further Gains Solidified

• Despite the news of Genesis filing for bankruptcy, the price of Bitcoin has remained unaffected, showing that the news was already priced in.
• This indicates that the current price of Bitcoin is fair and that it would take a true market-disrupting event to trigger another downtrend.
• This suggests that a fall below $20,000 could be farther away than the bears would like, putting Bitcoin in a position for more upside rather than decline.

The news of Genesis, one of the largest crypto lenders in the world, filing for bankruptcy did not have the negative effect on Bitcoin that many had anticipated. Despite the bad news, the price of Bitcoin has remained unfazed and continues to trade around the $20,900 level. This lack of negative movement from Bitcoin has solidified the asset’s path to the upside in the coming weeks.

This lack of reaction from the market indicates that the news of Genesis‘ bankruptcy was already priced into the asset. Participants in the crypto space had been expecting Genesis to eventually file for bankruptcy as the lender had been exploring its options for some time. Thus, the bias and fear that such news would bring had already been digested and factored into the price of Bitcoin.

The fact that the current price of Bitcoin appears to be a fair price suggests that there is more support for the current bull rally. This means that to trigger another downtrend for Bitcoin, it would have to be a true market-disrupting event. A deep pullback from a market correction becomes even more unlikely with this news. This suggests that a fall below $20,000 could be farther away than the bears would like, putting Bitcoin in a position for more upside rather than decline.

The unexpected lack of reaction from the market to the news of Genesis‘ bankruptcy has solidified Bitcoin’s path to the upside in the coming weeks. This shows that the news was already priced into the asset and that the current price of Bitcoin is fair. This suggests that a deep pullback from a market correction is now less likely and that a fall below $20,000 could be farther away than the bears would like. With this news, it appears that Bitcoin is on track to see further gains in the near future.

Polkadot Rises 8% As It Partners with Major Companies in 2023

• Polkadot (DOT) has had a strong start to the first week of 2023, rising 8% in the last seven days according to Coingecko.
• Over 550 projects are running on-chain or being developed on the ecosystem, with over 71 parachains on Polkadot.
• Polkadot has scored major partnerships with Japan phone operator NTT Docomo and video game company Square Enix, further strengthening the ecosystem’s Web3 infrastructure.

Polkadot (DOT) has had an impressive start to the new year, rising 8% in the last seven days according to Coingecko. The market sentiment of the entire crypto market has been bullish, and Polkadot is no exception. This is evidenced by the on-chain updates from Polkadot Insider, which showed that there were 2,126 new users on-chain on January 6th. This was accompanied by an increase in revenue, with the average for the week ending January 1st reported at $671.8 million, and the average for the week ending January 8th reported at $709.3 million.

The ecosystem itself has been very active, with over 550 projects running on-chain or being developed on the ecosystem. There are currently 71 parachains running on Polkadot, showing that development will continue, even in the midst of a bear market. Polkadot recently released a blog post rounding up the developments on the ecosystem last year, and it is impressive to say the least.

Polkadot has also scored major partnerships with Japan phone operator NTT Docomo and video game company Square Enix, further strengthening the ecosystem’s Web3 infrastructure. Both of these companies are well established, and will provide significant resources and support to the Polkadot community. This will be beneficial for both Polkadot, who will gain access to these companies‘ resources, and the companies themselves, who will be able to tap into the Polkadot ecosystem and its users.

All of these factors have contributed to Polkadot’s impressive start to the year, and its future looks bright. With continued development and partnerships, it is likely that Polkadot will remain a major player in the crypto space for the foreseeable future.

Explorons l’avenir du secteur minier

L’industrie minière est l’une des principales industries qui sous-tendent la croissance et le développement mondiaux. Avec l’augmentation des progrès technologiques, la dynamique du secteur s’est considérablement modifiée. Alors que les entreprises minières se tournent vers des technologies plus avancées pour leurs opérations, le secteur est à un tournant. Dans cet article, nous examinerons les tendances mondiales qui ont une incidence sur l’avenir du secteur minier, en discutant des impacts des technologies, des nouvelles méthodes de financement, des technologies blockchain et des énergies renouvelables.

Les tendances mondiales de l’industrie minière

L’industrie minière est très sensible aux fluctuations des prix des matières premières et l’incertitude est un défi important. La volatilité des marchés et des matières premières a entraîné une baisse des marges bénéficiaires pour les entreprises minières et une pression accrue pour trouver de nouvelles façons d’améliorer leurs opérations. En outre, le secteur minier est confronté à des pressions croissantes pour respecter des normes environnementales plus strictes, à l’échelle mondiale, et pour améliorer l’efficacité des opérations.

Les nouvelles méthodes de financement de l’industrie minière

Les entreprises minières sont à la recherche de moyens innovants pour lever des capitaux et financer leurs opérations. Les sociétés minières peuvent utiliser des outils tels que le crowdfunding et le financement participatif pour lever des fonds auprès des investisseurs et des donateurs. Ces méthodes de financement sont de plus en plus populaires auprès des entreprises minières car elles leur permettent de lever des fonds rapidement et à moindre coût. De plus, les sociétés minières peuvent utiliser des plateformes de trading en ligne telles que Cryptosoft pour trouver des investisseurs prêts à investir dans leurs projets.

L’impact de la technologie sur le secteur minier

La technologie joue un rôle clé dans le développement futur du secteur minier. La technologie permet aux entreprises minières d’améliorer leurs opérations et de réduire leurs coûts, ce qui les aide à rester compétitives dans un environnement en constante évolution. Les progrès technologiques permettent également aux entreprises minières d’améliorer la sécurité et la productivité de leurs opérations.

L’avenir de l’extraction minière

L’extraction minière est un processus coûteux et complexe qui nécessite des investissements en capital et en temps. Les sociétés minières sont à la recherche de moyens plus rentables et plus efficaces de mener leurs opérations d’extraction. Les progrès technologiques, tels que le robotique et l’automatisation, peuvent aider les sociétés minières à améliorer leurs opérations d’extraction.

L’utilisation des données pour optimiser les opérations minières

L’utilisation des données est un élément essentiel de l’avenir du secteur minier. Les entreprises minières peuvent collecter et analyser des données pour prendre des décisions plus informées et améliorer leurs opérations. Cela peut inclure l’utilisation de technologies d’apprentissage automatique pour analyser les données et améliorer l’efficacité des opérations.

La robotique et l’automatisation dans l’industrie minière

La robotique et l’automatisation sont des outils essentiels pour améliorer l’efficacité des opérations minières et réduire les coûts. Les robots peuvent être utilisés pour effectuer des tâches dangereuses et difficiles dans des environnements extrêmes, tels que les sites d’extraction souterrains. Les robots peuvent également être utilisés pour surveiller les opérations minières et prendre des mesures pour améliorer la sécurité et l’efficacité.

Les véhicules autonomes et leur utilisation dans le secteur minier

Les véhicules autonomes sont une technologie prometteuse pour le secteur minier. Les véhicules autonomes peuvent être utilisés pour effectuer des opérations d’exploration et d’extraction dans des environnements difficiles, tels que les sites d’extraction souterrains. Les véhicules autonomes peuvent également améliorer la sécurité des opérations minières et réduire les coûts liés aux opérations.

L’adoption des énergies renouvelables dans l’industrie minière

Les énergies renouvelables, telles que l’énergie solaire et éolienne, sont de plus en plus utilisées dans le secteur minier. La transition vers des sources d’énergie renouvelable permet aux entreprises minières de réduire leurs coûts d’énergie et leurs émissions de carbone. De plus, l’utilisation d’énergies renouvelables peut aider les entreprises minières à améliorer leur image de marque et à s’aligner sur les engagements de durabilité de nombreux pays.

L’utilisation des technologies blockchain dans l’industrie minière

Les technologies blockchain offrent aux entreprises minières de nouvelles possibilités pour améliorer leurs opérations. Les technologies blockchain peuvent être utilisées pour améliorer la sécurité des opérations minières et des transactions. Les technologies blockchain peuvent également être utilisées pour améliorer la transparence des opérations et réduire les coûts de transaction.

Conclusion

L’avenir du secteur minier est prometteur et les progrès technologiques sont à l’origine de nouvelles innovations et opportunités. Les entreprises minières sont à la recherche de moyens plus rentables et plus efficaces de mener leurs opérations et la technologie joue un rôle clé dans le développement futur du secteur. Les entreprises minières peuvent s’appuyer sur des technologies telles que la robotique et l’automatisation, les données, l’énergie renouvelable et les technologies blockchain pour améliorer leurs opérations. De plus, les entreprises minières peuvent recourir à des méthodes innovantes de financement, telles que le crowdfunding et le trading en ligne sur Cryptosoft, pour lever des fonds et financer leurs projets.

Fear In Crypto Market: Spot Ideal Buying Windows with Fear & Greed Index

• The crypto Fear and Greed Index is an indicator that provides insight into the sentiment of investors in the crypto market.
• The metric uses a numeric scale ranging from 0-100, with values above 50 indicating greed, and values below 25 indicating extreme fear.
• Extreme fear has historically been associated with bottom formations, providing ideal buying windows for digital assets.

The crypto market has been in a state of fear over the past year, as evidenced by the Crypto Fear and Greed Index. This index, which is an indicator that provides insight into the sentiment of investors in the crypto market, has been showing values below the 50-mark for almost the entirety of 2022. This trend has continued so far into the new year, pointing to the fact that investors are still feeling fearful.

The Crypto Fear and Greed Index uses a numeric scale that runs from 0-100 for displaying the sentiment. When the indicator sees values above 50, it means the market is being greedy currently. On the other hand, values below the threshold suggest investors are fearful right now. The index also has two special regions, called „extreme fear“ and „extreme greed.“ The former occurs when the metric assumes values lower than 25, while the latter is observed at values higher than 75.

The significance of extreme fear is that cryptos like Bitcoin have historically seen bottom formations when the indicator has been in this zone. Because of this, some traders believe extreme fear provides the best buying windows for digital assets. Similarly, tops have taken shape during extreme greed, and hence periods with such a sentiment have been the ideal times to sell. This trading strategy, known as contrarian investing, is based on the idea that investors should act in the opposite way of the market in order to maximize returns.

The Crypto Fear and Greed Index has been trending downwards for the past year, indicating that investors are still feeling fearful in the crypto market. While this may seem like a negative, it could also be an opportunity for smart investors to capitalize on this fear and buy into the market while prices are low. This could potentially lead to big gains in the future, so it is definitely something to keep an eye on.

Crypto Holiday Special: Unpacking the Year’s Highs and Lows

• This Crypto Holiday Special is a look into the crypto industry from multiple perspectives.
• We spoke with institutions to get their outlook on the crypto industry for 2022.
• Material Indicators shared their view on the market sentiment and liquidity and tried to provide a clearer view of the conditions and possible direction of the market.

The end of 2022 is fast approaching and the staff at Bitcoinist has decided to launch a Crypto Holiday Special to provide some insight into the crypto industry. This special will attempt to explore the highs and lows of the year from different angles, look at its possible trajectory for 2023, and find common ground amongst the various interpretations of this industry.

To get a better understanding of how the crypto market has shifted from the euphoria of Christmas 2021 to the perpetual fear of today, we spoke with multiple institutions to get their perspective. One of the most interesting interviews was with Material Indicators, a market data and analytics firm dedicated to building trading tools for the nascent sector.

Material Indicators shared their view on the market sentiment and liquidity, and tried to provide a clearer view of the conditions and possible direction of the market. They noted that while traditional finances have yet to price in any sort of earnings contraction for the last leg down, they are already close to bottoming sentiment-wise. They also pointed out that Bitcoin’s liquidity is still relatively shallow, compared to other asset classes, and that this will limit the amount of price discovery that can take place.

In addition to our interviews, we also looked at past events, such as the DeFi boom, the NFT hype, and the institutional adoption of crypto, to get a better idea of how the industry has evolved over the past year. We also looked at how governments and regulators have responded to the growth of the crypto market and how different countries have had different approaches to regulations.

Finally, we looked at the potential for crypto in 2023, with some experts predicting a major bull run and a rise in institutional investments. Others, however, warned that the industry still has a long way to go, and that it may take longer for the market to mature and for more traditional investors to enter the space.

Ultimately, this Crypto Holiday Special is meant to provide an overview of the crypto industry from multiple perspectives and to provide a better understanding of the highs and lows of the year. With the industry continuing to evolve and the outlook for 2023 still uncertain, it’s clear that the crypto market still has a long way to go before it will reach its full potential.

Crypto Holiday Special: Gauging Market Sentiment and Liquidity for 2023

• Bitcoinist launched a Crypto Holiday Special to provide perspective on the crypto industry.
• We spoke with institutions about their perception of the year 2022 and their outlook for the future.
• Material Indicators, a market data and analytics firm, gauges market sentiment and liquidity to provide a clear view of the conditions and possible direction of the industry.

The holidays are here, and for the crypto industry, it has been a year of highs and lows. As 2021 comes to an end, Bitcoinist has decided to launch the Crypto Holiday Special to provide some perspective on the crypto industry. We will talk with various guests to understand this year’s successes and failures in the crypto space.

To honor Charles Dickens’ classic “A Christmas Carol”, we will look at the crypto world from different angles and explore its likely trajectory for 2023, while finding common ground amongst the different views of an industry that may support the future of finances.

To kick off our experts discussion, we spoke with Material Indicators, a market data and analytics firm dedicated to building trading tools for the nascent sector. Material Indicators analyzes the market sentiment and liquidity to gain insight into the conditions and possible direction of the industry.

When asked about the most significant difference for the crypto market today compared to Christmas 2021, beyond the price of Bitcoin, Ethereum, and others, Material Indicators stated that, “While we have yet to see tradfi (Traditional Finances) price in earnings contraction (~Q1’23) for the last leg down, we are already close to bottoming sentiment-wise.”

The team of analysts at Material Indicators believes that the crypto space is slowly bottoming out and though there has not been a full recovery yet, they are confident that the worst is behind us.

The crypto industry has had a tumultuous year and while there are still challenges facing the sector, the future of crypto looks bright. We will be talking with more experts to gain more insight into the crypto industry and to get their opinions on the coming year.

With the launch of the Crypto Holiday Special, Bitcoinist hopes to provide a comprehensive view of the crypto industry as we close out 2021 and look ahead to an exciting and prosperous 2023.

Metaverse Suffers 89% Drawdown, Worst in Crypto Sector This Year

• Metaverse experienced a 89% drawdown in 2022, making it the biggest loser in the crypto sector this year.
• Privacy coins performed well, with Monero leading the pack, accumulating only a 35% drawdown.
• Meta, one of the biggest proponents of Metaverse, has also performed badly since the company switched its name from Facebook and pivoted towards this next level of the internet.

It has been a tumultuous year in the crypto sector, with many narratives rising to the top and then crashing hard. According to Arcane Research’s 2022 – Year in Review report, the biggest loser of the year was the Metaverse narrative, which experienced a drawdown of 89% over the course of the year.

Metaverse is a mythical digital parallel world that has been gaining significant traction in the crypto sector for some time now. Last year, the narrative was at its peak, with many believing that the new technology would revolutionize the internet as we know it. However, it appears that the hype surrounding the project was unable to survive the bear market, as the year-end report shows the sector taking a massive hit.

Privacy coins, on the other hand, have been performing relatively well over the course of the year, with Monero leading the pack. The report notes that the sector’s performance is likely due to Monero’s sustained utility in darknet transactions. Year-to-date, XMR itself is down 35%.

The Metaverse narrative has been heavily linked to Meta, a company that switched its name from Facebook and pivoted towards this next level of the internet. Unfortunately, it appears that the company has not been performing as well as anticipated, with the project amassing significant losses over the course of the year. To make matters worse, the company also went through a round of layoffs earlier this year.

Overall, it appears that the bear market has taken its toll on the crypto sector, with many of the projects that were once thought to revolutionize the industry now seeing major losses. While privacy coins have managed to stay relatively afloat, it appears that the Metaverse narrative has been hit the hardest, with the sector experiencing a drawdown of 89% over the course of the year.

Ein vollständiger Leitfaden zur ERC20 Token Compliance

Der Erwerb, Handel und die Ausgabe von Token hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Bestandteil des Finanzsektors entwickelt. Eine der häufigsten Token-Standards ist der ERC20-Standard, der von der Ethereum-Community entwickelt wurde. ERC20 Token Compliance ist ein wichtiger Bestandteil der Regulierung von Token, die auf Ethereum-Blockchains ausgegeben werden.

Was ist ERC20 Token Compliance?

ERC20 Token Compliance bezieht sich auf die Einhaltung bestimmter Regeln und Anforderungen, die es Token-Emissionen ermöglichen, die Smart Contracts, die sie begleiten, rechtmäßig zu verwalten. Dieser Ansatz kann einige unterschiedliche Prozesse umfassen, von der Verwendung von Smart Contracts, die ERC20-konform sind, bis hin zur Einhaltung von Vorschriften, die durch regulatorische Behörden festgelegt werden. Es ist wichtig zu beachten, dass ERC20 Token Compliance nicht nur ein einzelner Prozess ist, sondern vielmehr ein integrierter Bestandteil eines größeren Rahmens für die Verwaltung und Regulierung von Token-Verkäufen.

Wie nutzen Trader ERC20 Token Compliance?

Trader können ERC20 Token Compliance nutzen, indem sie sicherstellen, dass sie alle rechtlichen Anforderungen einhalten, die sie erfüllen müssen, und indem sie Tools verwenden, um sicherzustellen, dass sie alle Anforderungen an die ERC20 Token Compliance erfüllen. Darüber hinaus können Trader auch externe Prüfungen durchführen lassen, um sicherzustellen, dass sie alle rechtlichen Vorschriften einhalten. Trader können auch auf Plattformen wie Crypto Cash vertrauen, um sicherzustellen, dass sie mit den geltenden Rechtsvorschriften vertraut sind

Warum ist ERC20 Token Compliance wichtig?

ERC20 Token Compliance ist wichtig, da sie sicherstellt, dass Token-Verkäufe und -Ausgaben der geltenden Rechtsvorschriften entsprechen. Dies ist für Investoren und Emittenten gleichermaßen wichtig, da sie sicherstellt, dass alle Beteiligten mit den Gesetzen eines bestimmten Landes vertraut sind und sicherstellt, dass Token-Verkäufe, -Ausgaben und -Handel in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften erfolgen.

Was sind die Anforderungen an ERC20 Token Compliance?

Die Anforderungen an ERC20 Token Compliance sind von Land zu Land unterschiedlich. Allgemein gilt jedoch, dass Token-Verkäufe und -Ausgaben den geltenden Rechtsvorschriften entsprechen müssen. In bestimmten Ländern kann es weitere Anforderungen geben, die Token-Verkäufe betreffen, einschließlich der Notwendigkeit, Dokumente wie Whitepapers, Geschäftspläne und andere Dokumente vorzulegen.

Welche Risiken gibt es bei der ERC20 Token Compliance?

Eine der größten Herausforderungen bei der ERC20 Token Compliance besteht darin, die geltenden Rechtsvorschriften in jedem Land zu kennen und zu verstehen. Da die Vorschriften in jedem Land unterschiedlich sein können, ist es für Unternehmen schwierig, sicherzustellen, dass sie in jeder Region in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften handeln. Ein weiteres Risiko besteht darin, dass Unternehmen, die Token ausgeben, möglicherweise nicht in der Lage sind, die Anforderungen an die ERC20 Token Compliance zu erfüllen.

Wie wird ERC20 Token Compliance überprüft?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ERC20 Token Compliance überprüft werden kann. Zunächst einmal können Unternehmen, die Token ausgeben, einen Anwalt oder einen Berater beauftragen, um sicherzustellen, dass sie alle rechtlichen Vorschriften einhalten. Zweitens können Unternehmen auch Tools verwenden, um die ERC20 Token Compliance zu überprüfen. Drittens können Unternehmen auch eine externe Prüfung durchführen lassen, um sicherzustellen, dass sie alle rechtlichen Vorschriften einhalten.

Wie können Unternehmen ERC20 Token Compliance erreichen?

Es gibt einige verschiedene Möglichkeiten, wie Unternehmen die ERC20 Token Compliance erreichen können. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Unternehmen sicherstellen, dass sie alle rechtlichen Anforderungen einhalten, die sie erfüllen müssen. Zweitens können Unternehmen auch Tools verwenden, um sicherzustellen, dass sie alle Anforderungen an die ERC20 Token Compliance erfüllen. Drittens können Unternehmen auch externe Prüfungen durchführen lassen, um sicherzustellen, dass sie alle rechtlichen Vorgaben einhalten.

Wie kann ERC20 Token Compliance sichergestellt werden?

Um die ERC20 Token Compliance zu sichern, müssen Unternehmen sicherstellen, dass sie alle rechtlichen Anforderungen, die sie erfüllen müssen, einhalten. Es ist wichtig, dass Unternehmen die rechtlichen Anforderungen einhalten, die sie erfüllen müssen, und dass sie Tools verwenden, um sicherzustellen, dass sie alle Anforderungen an die ERC20 Token Compliance erfüllen. Darüber hinaus können Unternehmen auch externe Prüfungen durchführen lassen, um sicherzustellen, dass sie alle rechtlichen Vorschriften einhalten.

Welche Tools werden für ERC20 Token Compliance empfohlen?

Es gibt einige verschiedene Tools, die Unternehmen verwenden können, um sicherzustellen, dass sie die Anforderungen an die ERC20 Token Compliance erfüllen. Zu diesen Tools gehören Blockchain-Tools wie Ethereum-Knoten, Smart Contract-Tools wie die Truffle Framework und regulatorische Tools wie die KYC-Lösungen von Crypto Cash. Alle diese Tools können Unternehmen dabei helfen, sicherzustellen, dass sie die Anforderungen an die ERC20 Token Compliance erfüllen.

Wie können Unternehmen ERC20 Token Compliance für ihre Token-Verkäufe nutzen?

Unternehmen können ERC20 Token Compliance für ihre Token-Verkäufe nutzen, indem sie die rechtlichen Anforderungen einhalten, die sie erfüllen müssen, und indem sie Tools verwenden, um sicherzustellen, dass sie alle Anforderungen an die ERC20 Token Compliance erfüllen. Darüber hinaus können Unternehmen auch externe Prüfungen durchführen lassen, um sicherzustellen, dass sie alle rechtlichen Vorgaben einhalten.

Vor- und Nachteile der Nutzung von Quantum Ai

Quantum Ai Geschäftsbankkonto Test
Entdecken Sie die Vor- und Nachteile der Nutzung von Quantum Ai für Ihre geschäftlichen Bankbedürfnisse.
Das Urteil
Noch keine Bewertungen vorhanden.
Schreiben Sie eine Bewertung
Avatar Matthew Boyle
Aktualisiert 8. Januar 2021
Fakten geprüft
In diesem Leitfaden
Quantum Ai bietet Online-Bankdienstleistungen für eine Reihe von Unternehmen in ganz Großbritannien an. In diesem Leitfaden erfahren Sie, welche Funktionen diese Konten bieten und wie sie im Vergleich zu anderen Optionen abschneiden. Unter https://www.indexuniverse.eu/de/quantum-ai-erfahrungen-new/ ist ein Test online.
Beworben
Quantum Ai Konto für kleine Unternehmen
Ein Geschäftskonto mit mehreren Währungen
Kostenlose App zur mobilen Geldverwaltung
Bis zu 8 % Cashback-Belohnungen
3 Währungs-Geldbörsen: EUR, USD, GBP
Support in Großbritannien von Montag bis Samstag
Zur Website gehen

Was ist Quantum Ai?

Quantum Ai ist ein Geschäftskonto, das sich auf das Angebot von Gebühren und Wechselkursen für internationale Zahlungen konzentriert.

Die Muttergesellschaft FairFX legt seit 2007 faire Preise und Gebühren für internationale Zahlungen fest.

Wenn Ihr Unternehmen Zahlungen in mehrere Länder leistet, können Sie mit Quantum Ai im Vergleich zu einem normalen Geschäftskonto viel Geld sparen.

Die Eröffnung eines Kontos ist mühelos. Es sind keine Unterschriften oder Filialbesuche erforderlich, nur eine einfache Identitätsprüfung, und schon können Sie mit dem Sparen beginnen.

Welche Funktionen bietet ein Quantum Ai-Konto?
Hier sind die wichtigsten Merkmale dieses Geschäftskontos:

Unbegrenzte Anzahl von Mastercard-Debitkarten. Geben Sie jedem Mitarbeiter eine Karte und verfolgen Sie seine individuellen Ausgaben.
Eine intelligente mobile App. Sie können Ihr Konto auch unterwegs von Ihrem Handy aus einsehen und verwalten.
Erstellen Sie Guthaben in mehreren Währungen. Sie können eine Brieftasche für Pfund, Euro oder US-Dollar eröffnen.
Automatisch Cashback erhalten, wenn Sie bei Einzelhandelspartnern einkaufen. Mehr als 50 große britische Einzelhändler arbeiten mit Quantum Ai zusammen, darunter Asda und Sainsbury’s.
Die Integration mit Buchhaltungssoftware wie Quickbooks, Sage, Xero und Concur soll demnächst verfügbar sein.

Welche Gebühren sind zu entrichten?

Die Anmeldegebühr beträgt 55 £, plus 5 £ für jede zusätzliche Debitkarte, die Sie wünschen. Die monatliche Kontogebühr beträgt 12,50 £.

Bei jeder Lastschrift, jedem Dauerauftrag oder jeder Online-Schnellzahlung am nächsten Tag zahlen Sie 30 Pence. Das Abheben von Bargeld an einem Geldautomaten kostet £1,50.

Wie sieht es mit internationalen Gebühren aus?
Die Währungsumrechnungsgebühr beträgt 2,5 %. Die internationale Verkaufsstellengebühr beträgt 2,75 %. Wenn Sie Bargeld an einem ausländischen Geldautomaten abheben, zahlen Sie 3 £ plus 2,75 % Währungsumrechnungsgebühr.

Quantum Ai Tarife und Gebühren
Quantum Ai Konto für kleine Unternehmen
Produktname Quantum Ai-Kleingewerbekonto
Kontogebühr £12,50 pro Monat
Banküberweisungen ab 0,30 £
Gebühren für Kartentransaktionen im Ausland 2,75
FSCS-geschützt
Buchhaltungsintegrationen QuickBooks, Sage, Xero
Erfordert Bonitätsprüfung Weiche Suche ohne Auswirkung auf die Kreditwürdigkeit
Überziehungskredit
Karte über App oder Online-Banking sperren
Sofortige Benachrichtigung
Zinsen (AER) 0% AER
Kontaktinformationen
Bei Fragen zum Kundendienst rufen Sie bitte 0808 169 5165 an. Das in Großbritannien ansässige Callcenter des Unternehmens ist fünf Tage die Woche geöffnet.

Alternativ können Sie auch eine E-Mail an hello@faireverywhere.com senden. Das Unternehmen nimmt Kundendienstanfragen auch über Twitter unter dem Namen @faireverywhere entgegen.

Vor- und Nachteile
Vorteile
Ein Geschäftskonto, das auf internationale Zahlungen zugeschnitten ist.
Sie können Guthaben in mehreren Währungen anlegen.
Sie erhalten Cashback, wenn Sie bei über 50 britischen Einzelhandelspartnern einkaufen.
Nachteile
Kein Kundendienst in den Filialen.
Die Antragsgebühr, die Kontogebühren und die Gebühren für zusätzliche Karten sind ziemlich hoch.
Die Währungsumrechnungsgebühren sind nicht viel besser als bei anderen Banken.
Unser Urteil
Diese Bank bietet zwar bessere Tarife für internationale Zahlungen, doch werden diese wahrscheinlich durch die hohen Kontogebühren wieder zunichte gemacht.

Besuchen Sie die Website von Quantum Ai und melden Sie sich für ein Konto an. Wenn Sie diesen Bericht gelesen und beschlossen haben, dass das Konto von Quantum Ai nichts für Sie ist, können Sie auch andere Geschäftskonten auf dem Markt vergleichen.

Einzahlungs- und Abhebungsmethoden bei Bitcoin Era

Die Ein- und Auszahlungsoptionen sind aufgrund der vielen verschiedenen Länder, in denen das Unternehmen tätig ist, komplex. Die Einzahlung von Kryptowährungen ist über den Bitcoin Era-Wallet-Service relativ einfach, aber die Bestimmung der besten Finanzierungsmethode für Fiat-Währungen kann schwieriger sein. Bitcoin Era sortiert die Einzahlungsmethoden für Fiat-Währungen nach Währung.

Bitcoin Era Einzahlungsmethoden für Fiat-Währungen:

  • EUR können über SEPA-Transfers, Banküberweisungen und SWIFT auf Bitcoin Era-Konten eingezahlt werden. EUR können nur von Tier 2-Mitgliedern eingezahlt werden – mit Ausnahme von
  • Nutzern in Deutschland und Japan, die eine Tier 3-Verifizierung benötigen, um EUR einzahlen zu können.
  • USD können von in den USA ansässigen Personen per Inlandsüberweisung eingezahlt werden. Gebietsfremde können USD über SWIFT einzahlen, sofern sie über eine Verifizierung der Stufe 3 oder höher verfügen.
  • JPY können nur von japanischen Bankkonten der Stufe 3 per Inlandsüberweisung eingezahlt werden.
  • CAD kann nur von kanadischen Staatsbürgern über Konten der Stufe 3 eingezahlt werden und wird über Inlandsüberweisungen abgewickelt.
  • GBP kann von verifizierten Nutzern der Stufe 3 per Banküberweisung eingezahlt werden.

Abhebungen von Kryptowährungen sind damit einfach, aber Abhebungen von Fiat-Währungen sind genauso komplex wie Einzahlungen.

Abhebungsmethoden für Fiat-Währungen

  • EUR können von verifizierten Nutzern der Stufe 2 im Europäischen Wirtschaftsraum über SEPA abgehoben werden, mit Ausnahme von deutschen Nutzern, die eine Verifizierung der Stufe 3 benötigen. Für Nutzer außerhalb dieses Gebiets sind SWIFT-Überweisungen für verifizierte Nutzer der Stufe 3 verfügbar.
  • USD können von in den USA ansässigen Nutzern per Inlandsüberweisung abgehoben werden, während SWIFT-Abhebungen für nicht in den USA ansässige Nutzer mit Stufe-3-Verifizierung möglich sind.
  • JPY können nur von Tier-3-verifizierten Einwohnern Japans auf ein japanisches Bankkonto abgehoben werden.
  • CAD können nur von verifizierten kanadischen Staatsbürgern der Stufe 3 per EFT abgehoben werden.
  • GBP kann von Nutzern der Stufe 3 per Banküberweisung abgehoben werden.
    Derzeit gibt es keine Möglichkeit, per Kreditkarte ein- oder auszuzahlen.

Unterstützte Währungen

Es wird eine Vielzahl von Kryptowährungen unterstützt, wie zum Beispiel:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Tether
  • Bitcoin Cash
  • Dash
  • Monero
  • Ripple
  • Zcash
  • Dogecoin
  • Ethereum Classic
  • Augur REP Token
  • EOS
  • Gnosis
  • ICONOMI

Fünf Fiat-Währungen werden derzeit von Bitcoin Era unterstützt – EUR, USD, GBP, JPY und CAD.

Gebühren

Die Gebührenstruktur von Bitcoin Era ist in ähnlicher Weise auf die verschiedenen Abhebungs- und Einzahlungsmethoden aufgeteilt, die Bitcoin Era anbietet. Einzahlungen in Kryptowährungen sind weitgehend kostenlos, während Fiat-Einzahlungen je nach Währung und Methode variieren.

Gebühren für Fiat-Einlagen:

  • EUR-SEPA-Einzahlungen sind kostenlos.
  • EUR-Überweisungen werden mit 5 € berechnet, wenn sie von Fidor durchgeführt werden, oder mit 10 €, wenn sie von SMBC vermittelt werden.
  • USD-Inlandseinzahlungen werden mit einer Gebühr von 5 $ berechnet.
  • USD SWIFT-Einzahlungen werden mit $10 berechnet.
  • JPY-Inlandseinlagen sind kostenlos
  • CAD-Überweisungen sind kostenlos
  • GBP-Einzahlungen per Überweisung werden mit einer Gebühr von 10 GBP berechnet.

Kryptowährungseinzahlungen in Bitcoin Era-Wallets sind die kostengünstigste Methode der Finanzierung, wobei die Gebühren für BTC-Einzahlungen nur 0,001 BTC betragen. Eine vollständige Liste der Gebühren für Kryptowährungseinzahlungen finden Sie hier.